Didi's Blog

Moin, moin, schön daß ihr euch hierher verirrt habt. Dieser Blog soll, wie schon in der Einleitung angedeutet, einerseits meine Fortschritte am neuen Buch begleiten, andererseits aber auch ein Ort des Austauschs sein. Kritiken, Anregungen, Meinungen, Fragen und Ideen zu meinen Werken könnt ihr hier posten. Es würde mich maßlos freuen wenn hier lebendige Interaktionen unter Lesefreudigen stattfinden würden. So könnten z.B. die Werke anderer Autoren besprochen werden, Fragen wie z.B. ´Was ist Literatur?` erötert werden oder dergleichen mehr.
Doch lassen wir das zarte Pflänzlein ´Didis Blog` sich erst einmal recken und strecken und entfalten. Bis es soweit ist werde ich hier wohl hier den Alleinunterhalter geben. Doch das sehr gern!

Anfang

So, dann werde ich mal beginnen. Doch wie und womit? Am Anfang, wäre man geneigt zu sagen, doch der Anfang, wo beginnt er und wo endet er?
Nach Wochen in denen ich nur selten zum Schreiben kam, weil die Erstellung dieser Website meine Mitarbeit erforderte, weil ´Madonnenlilie` und ´Plötzlich Single` bei Amazon hochgeladen werden mussten und die Coverbilder gestaltet werden wollten, werde ich jetzt mit Elan und jugendlicher Frische an meinem neuesten Werk ´Über den Graben` weiterschreiben.
Den Charakter Max Zart, denke ich ganz ordentlich gezeichnet zu haben, doch ist man als Schöpfer einer Figur immer befangen und somit urteilsschwach. Ich werde also versuchen diese Figur noch plastischer zu zeichnen.
Mancher Leser wird sich sicherlich nach der Lektüre des fertiggestellten Buches fragen, warum ich den Protagonisten in der Ich-Form durchs Buch schicke. Die Stimmung eines Romans wird ganz entscheidend durch die Erzählperspektive geprägt. Hier steckt die Absicht dahinter, mit dem Stilmittel der Erzählung in Ich-Form den Leser, wie auch mich selbst, tiefer in die Seele des Serienmörders Max Zart hinabzuziehen. Quasi mit den Augen eines Mörders zu sehen, so zu denken und zu fühlen. Schauen wir mal ob das gelingt.

Schluss für heute. Ab mit den Hunden in den Wald zum joggen. Dann wird weitergeschrieben.